Ein Format mit Tradition und Zukunft. Ziel von AWF-Arbeitsgemeinschaften ist es, den überbetrieblichen Erfahrungsaustausch zu aktuellen und innovativen Themen zu pflegen. Die Mitglieder erarbeiten Vorschläge und Lösungen zu markanten Problemen. Allgemeingültige Ergebnisse können auch über den Teilnehmerkreis hinaus einem breiten Interessentenkreis zugänglich gemacht werden.

Die im Rahmen der Tätigkeit der jeweiligen Arbeitsgemeinschaft zu behandelnden Schwerpunktthemen legen die Teilnehmer konsensorientiert in der konstituierenden Sitzung fest. Diese Inhalte gehen entsprechend ihrer Priorität in den jeweiligen Tagesablauf der Arbeitssitzungen ein. Der Arbeitsfortschritt wird in Sitzungsprotokollen dokumentiert.

Blue Network - © by psdesign1 / fotolia.com
© by psdesign1 / www.fotolia.com

Typisch AWF-Arbeitsgemeinschaften:

  • die fachliche Leitung führt ergebnisorientiert
  • alle Teilnehmer engagieren sich
  • auf einer guten Vertrauensbasis wird offen kommuniziert
  • Sie gewinnen Anregungen für Ihre tägliche betrieblichen Praxis
  • Sie profitieren von den Erfahrungen der anderen Mitglieder für Ihre eigenen strategischen Projekte
  • Sie diskutieren Probleme unter Gleichgesinnten
  • Sie finden Lösungen gemeinsam

Arbeitsgemeinschaften eröffnen die Möglichkeit zu verstehen und zu vergleichen, wie andere Unternehmen mit dem betreffenden Thema umgehen und sie fördern den Austausch von Wissen und „best practice“.

Die „Spielregeln“:

  • Die Laufzeit beträgt in der Regel 3 Jahre.
  • Die Sitzungen werden im Wechsel in den Unternehmen der Mitglieder durchgeführt.
  • Wichtige Impulse erhalten Sie aus der Betriebsbesichtigung beim jeweiligen Gastgeber.
  • Pro Jahr finden ca. 4 Treffen statt, Dauer ca. 1,5 Tage.
  • Der erste Halbtag wird vom Gastgeber gestaltet.
  • Am zweiten Tag werden die selbstgewählten Arbeitsschwerpunkte, unter fachlicher Leitung, abgearbeitet.
  • Den genauen Turnus ihrer Sitzungen beschließen die Mitglieder selbst.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
S11-Bilder-biotronik 001 Shopfloor-Gruppenarbeit

Wichtig ist die Selbstbestimmung in „Ihrer“ AG:

Die konkreten Einzelheiten zum Ablauf, zu Zielen und Inhalten der Tätigkeit der jeweiligen Arbeitsgemeinschaft werden auf der konstituierenden Sitzung durch die Teilnehmer festgelegt. Diese können, bei Bedarf, konsensorientiert, in den Arbeitssitzungen „nachjustiert“ werden.

Arbeitsgemeinschaften bringen mehr: Netzwerk, Lösungen, Wissen und Motivation.

Formatvergleich:

Warum Arbeitsgemeinschaften von Personalverantwortlichen und erfahrenen Mitglieder geschätzt werden, ergibt ein Formatvergleich. Wenn Sie den Unterschied zu anderen Formaten der Weiterbildung noch besser verstehen wollen, lesen Sie gerne ausführlicher diesen Formatvergleich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann finden Sie links oben die derzeit zur Gründung anstehenden Arbeitsgemeinschaften. Da dies aber beileibe nicht alle von uns angebotenen AGs sind, gelangen Sie hier zu den bereits laufenden AGs. Bitte sprechen Sie uns telefonisch oder per E-Mail an, wenn Sie ein Thema besonders interessiert. Wir geben Ihnen dann gerne Auskunft, ob und wann die nächste Gründung für Ihre Arbeitsgemeinschaft voraussichtlich anstehen wird!