SITZUNG TERMIN SCHWERPUNKT
0
03.03.2020
Gründung der Arbeitsgemeinschaft

 

Arbeitsgemeinschaft Die neue Zerspanung

Wirtschaftlich zerspanen in unruhigen Zeiten? Die wesentlichen Trends und Innovationen in der Zerspanung erkennen und richtig reagieren.

Status Die Arbeitsgemeinschaft wird am 03.03.2020 gegründet
Veranstaltungsort Frankfurt
Inhalt Industrielle Zerspanungsaufgaben müssen sich in Zeiten stetig wachsenden wirtschaftlichen Druckes gegenüber innovativen Verfahren insbesondere der generativen Technologien, neuen Werkzeugen und auch an speziellen Werkstoffen sowie neuen Materialverbunden behaupten. Sie selbst verantworten dabei die kostenoptimale Herstellung Ihrer Produkte und tragen die Verantwortung, dieser Marktentwicklung gerecht zu werden. Für die einzelnen Unternehmen steigt hierbei die Herausforderung, die wesentlichen Trends und Innovationen in der Zerspanung zu erkennen und darauf richtig zu reagieren. Auch das Thema Ressourceneffizienz spielt eine immer größere Rolle – von der Konstruktion des Bauteils, dem Einsatz ressourceneffizienter Werkstoffe bis hin zum energiesparenden Fertigen sowie dem Ausreizen der Verschleißbeständigkeit von Werkzeugen. Denn alle Prozesse sind heute immer nach energieeffizienten und umweltfreundlichen Aspekten zu bewerten.

Mögliche Themen, die u.a. behandelt werden können:

  • Ressourceneffiziente Produktion und Einsatz: eingesetzte Materialien, die Verschleißbeständigkeit der Werkzeuge und moderne Kühlkonzepte (MMS bei Hochleistungsbearbeitung) sind neu und ganzheitlich zu bewerten.
  • Erreichen der Qualitätserfordernisse bei sinkenden Stückzahlen im Zuge der zunehmenden Umstellung von konventionellen Motoren auf E-Mobilisierung (immer kleinere Dimensionen, bei immer höheren Genauigkeiten und kleineren Stückzahlen Bsp. Getriebegeräusche, Integrationen von Kühlkanälen, Dünnwandigkeit)
  • Erfordernis der gesteigerten Prozessintegration und Verfahrenskombination.

Die Themen der einzelnen Arbeitssitzungen legen Sie mit den Kollegen aus den anderen teilnehmenden Firmen in der Gründungssitzung fest!

Download Programm AG 2075 Die neue Zerspanung
Die Arbeitsgemeinschaft wird fachlich von Frau Prof. Dr.-Ing. Anke Müller geleitet.

Sie ist seit Oktober 2018 Professorin für Fertigungsverfahren im Maschinenbau an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hof.

Zuvor war Sie Mitglied der Institutsleitung am Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF, Prof. Dr.-Ing. Klaus Dröder) am Lehrstuhl Produktionstechnologien und Prozessautomatisierung an der Technischen Universität Braunschweig. Vorausgehend baute sie die Abteilung „Werkzeugtechnologien und Formenbau“ für die Fertigung von materialhybriden Leichtbaulösungen für die Automobilindustrie am IWF im Rahmen der Open Hybrid LabFactory in Wolfsburg auf. Weitere Stationen ihrer Laufbahn waren: Abteilungsleiterin für „Tailored Surfaces“ und zuvor für die „Schleiftechnologie“ am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW, Prof. Dr.-Ing. Berend Denkena), Leibniz Universität Hannover. Sie erhielt verschiedene Auszeichnungen, unter anderem den Preis der Stiftung NIEDERSACHSENMETALL 2014. Prof. Müller ist Autorin verschiedener Publikationen und als Beraterin für die Industrie aktiv

 

Preis Teilnahme konstituierende Sitzung: € 80,– zzgl. MwSt. // Teilnahme AG: € 1.880,– /Jahr zzgl. MwSt. // 50% Rabatt auf jeden weiteren Teilnehmer aus demselben Unternehmen mit gleichem Standort
Für Ihre Anfrage zur Arbeitsgemeinschaft an die AWF senden Sie uns einfach eine kurze Mail. Wir melden uns gerne bei Ihnen, um Ihre Fragen zu klären.
Ihre Anfrage an info@awf.de
Zum Anmelden bitte das Programm downloaden und den ausgefüllten Anmeldungscoupon an die AWF schicken. Oder klicken Sie einfach auf den Button für
Online-Anmeldung zur AG
Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.