SITZUNG TERMIN SCHWERPUNKT
0
27.06.2018
Gründung der Arbeitsgemeinschaft
1
16.-17.10.2018
Lean-Werkzeuge für 100% stabile Prozesse
2
12.-13.12.2018
Lean-Werkzeuge für Rüstzeit = 0 sec (Losgröße 1)
3
20.-21.03.2019
Lean-Werkzeuge für unendliche Flexibilität
4
12.-13.06.2019
Schaffung einer Lean-Kultur
5
25.-26.09.2019
Wie erzeugt man Nachhaltigkeit bei Veränderungen?
6
20.-21.11.2019
Analyse und Bewertung von LEAN-Potential (Planung und Controlling)
7
27.-28.04.2021
Rollenverteilung bei der Umsetzung
8
22.-24.09.2021
Wie motiviert man Beteiligte für Lean?
9
12.-13.05.2022
Wie erzeugt man Nachhaltigkeit bei Veränderung?

 

Arbeitsgemeinschaft
Lean Production –
So nutzen Sie die Werkzeuge des Toyota-Produktionssystems für Ihr eigenes angepasstes Produktions-System und gestalten dieses nachhaltig und lebendig!
Status
Die Arbeitsgemeinschaft wurde am 27.06.2018 gegründet
Veranstaltungsort
Wechselnder Veranstaltungsort (deutschlandweit)
Inhalt
Die Spannungsfelder der Produktion:

Kosten- und Leistungsdruck fordert die Unternehmen immer wieder heraus, den Produktentstehungsprozess sowohl im Produkt-Design als auch in der Produkt-Herstellung auf den Prüfstand zu stellen. Moderne Unternehmen haben dazu Produktions-Systeme installiert, die sich im Wesentlichen an die Gestaltungsbausteine der Lean Production oder an das Toyota-Produktionssystem anlehnen.

Die Entwicklungen rund um Industrie 4.0 machen deutlich, dass erst in der Produktion die Hausaufgaben bezüglich Flexibilisierung der Kapazitäten, stabiler Prozesse und schlanker Abläufe gemacht werden müssen, bevor dann ein Kunde im Internet der Dinge „sein“ Produkt kreieren kann und in kürzester Zeit geliefert bekommt.

Die möglichen Themen dieser AG:

Daher soll ein Themenkomplex sich mit den Wirkhebeln der Lean Production beschäftigen und zu einem ganzheitlichen Verständnis der Methoden und Ansatzpunkte führen. Dazu werden diese zunächst vorgestellt und in verschiedene Kategorien eingeordnet, um die Wirksamkeit der Methoden und deren Notwendigkeit nachvollziehbar zu machen. Im Rahmen der jeweiligen unternehmerischen Gesamtsituation wird mit den Teilnehmern anhand von praktischen Beispielen ein Umsetzungsszenario entwickelt, das als Leitfaden für die konsequente und nachhaltige Implementierung eines modernen Produktionssystems der Lean Production verwendet werden kann. Dabei wird besonders auf Praxisbezug und pragmatische Umsetzbarkeit Wert gelegt.

Ziel der Arbeitsgemeinschaft

Wir werden uns gemeinsam die Antworten auf diese Fragen erarbeiten. Die Arbeitsgemeinschaft beschäftigt sich damit, das vorhandene Wissen und bisher gemachte Erfahrungen zu Produktionssystemen und zu Lean Production so zu systematisieren, dass alle Mitglieder neue Impulse zur Gestaltung, Weiterentwicklung oder zur Neuinstallation bekommen. Im Vordergrund steht dabei immer das Ziel, pragmatische Lösungsvorschläge für die definierten Arbeitspunkte zu finden, die auch in der Praxis zügig umgesetzt werden können. Dazu gehört insbesondere auch das Erarbeiten von Argumentationshilfen, mit denen man Mitarbeiter zur Unterstützung im Change-Prozess zur Lean Production gewinnen kann.

Download Programm
AG 2054 Lean Production
Referent

Guido Schellenberg Inhaber S Lean Consulting

Die Arbeitsgemeinschaft wird von Guido Schellenberg geleitet.

Er ist seit 2015 Inhaber von S Lean Consulting. In seinem beruflichen Werdegang begleitete Ihn das Thema Lean und die damit verbunden Methoden seit 1995. Als Shop-Floor Engineer der GKN Driveline GmbH wendete er gemeinsam mit den Mitarbeitern erfolgreich eine Vielzahl von Lean-Methoden an. Im weiteren Verlauf seiner beruflichen Kariere übernahm er Führungsaufgaben bei Automotive Ligthing. Auch hier blieb er dem Thema Lean als Verantworlicher für Focus Improvement im Rahmen der Einführung von World Class Manufacturing treu. In der darauffolgenden Tätigkeit als Senior Berater des Kaizen Institute vertiefte er sein Wissen und die Erfahrungen zum Thema Lean bei Kunden der unterschiedlichsten Industriezweige. Guido Schellenberg ist zugleich Leiter der AWF-Arbeitsgemeinschaft „Lean Production“.

Teilnahme konstituierende Sitzung: € 80,– zzgl. MwSt. // Teilnahme AG: € 1.880,– /Jahr zzgl. MwSt. // 50% Rabatt auf jeden weiteren Teilnehmer aus demselben Unternehmen (gleicher Standort), die Schutzgebühr für die konstituierenden Sitzung wird bei Teilnahme an der AG mit dem Jahresbeitrag verrechnet.
Für Ihre Anfrage zur Arbeitsgemeinschaft an die AWF, senden Sie uns einfach eine kurze Mail. Wir melden uns gerne bei Ihnen, um Ihre Fragen zu klären.
Ihre Anfrage an info@awf.de
Zum Anmelden bitte das Programm downloaden und den ausgefüllten Anmeldungscoupon an die AWF schicken. Oder klicken Sie einfach auf den Button für
Online-Anmeldung zur AG