Unabdingbares Wissen für Ihre Lean-Enterprise, von den Grundlagen bis zum Expertenwissen. Mit Ihren Schwerpunkten, für Ihre Bedürfnisse!

Zertifikatslehrgang „Certified Lean Green Belt – Production“

Lean Management ist der Schlüssel zur nachhaltigen Weltklassefabrik – ohne Verschwendung und mit hoch motivierten Mitarbeitern! Doch der Weg dorthin ist mühsam, voller Hürden und Fallstricke.

Machen Sie sich fit für diese Herausforderung und gestalten Sie den Veränderungs-Prozess hin zu einer verschwendungsfreien Fabrik erfolgreich mit! Nach der Ausbildung zum „Certified Lean Green Belt – Production“ wissen Sie und Ihr Team, worauf es in diesem Change-Prozess ankommt und wie Sie Kollegen und Mitarbeiter erreichen können, um ihre Verbesserungsziele zu erreichen.

Sie lernen die wichtigsten Methoden und Werkzeuge kennen und werden im Rahmen der Projektarbeiten  direkt in ihrem eigenen Arbeitsumfeld erste Ergebnisse erzielen.

Dieser Lehrgang wurde vielfach mit sehr gutem Feedback der teilnehmenden Firmen und Menschen durchgeführt. Ihr Trainer verfügt über umfangreiche Lean-Kenntnisse aus eigener Praxis, vielen Beratungsprojekten und Lean Trainings. Marc Klammer ist außerdem fachlicher Leiter der AWF-Arbeitsgemeinschaften „Der Produktionsleiter“, „Der Werkleiter“ und Trainer im AWF-Zertifikatslehrgang „Der zertifizierte Shopfloor Manager“.

Freuen Sie sich auf lebendige Wissensvermittlung, auf umsetzbare Impulse und Instrumente und einen durchdachten Methoden-Mix.

Mit dieser fundierten und bewährten Qualifizierungsmaßnahme bilden Sie die Grundlage für Ihr „Lean Enterprise“.

„Wissen, Haltung und Motivation Ihrer Mitarbeiter sind die Basis des stetigen Wandels.“

Button Inhouse WorkshopEine durchdachte Lernmethode:

Lean Green Belt Training – so werden Sie lernen:

  • Das Training findet an einem Produktionsstandort „in Haus“ statt, um Lerninhalte direkt im Produktionsumfeld des Kunden zu trainieren und so den Transfer von Theorie auf das eigene Unternehmen zu gewährleisten.
  • Zu jedem Modul werden die Erwartungen und Lernziele der Teilnehmer abgefragt bzw. abgeglichen und dokumentiert. Zum Workshop-Ende erfolgt ein Abgleich zur Ziele-Erreichung mit Feedbackrunde.
  • Wir planen die nötigen Freiräume, um über die eigenen Erfahrungen zu berichten und ermuntern aktiv teilzunehmen und Fragen zum Thema zu stellen.
  • Die Teilnehmer bearbeiten zwei Lean–Projekte im eigenen Arbeitsumfeld, setzen damit die Lerninhalte direkt in die Tat um und festigen damit ihr Expertenwissen.
  • Neben Übungen im Produktionsumfeld wird das Training durch verschiedene Lern-Spiele aufgelockert und der Lernerfolg verbessert.

Zwei Projektarbeiten – so sichern Sie direkte Umsetzung:

  • Die Projekte sollen neben dem Lerntransfer dazu dienen, im eigenen Unternehmen erste Verbesserungen wirksam zu erreichen und Akzeptanz für Verbesserungsarbeit zu schaffen. Und natürlich generieren erfolgreiche Projekte einen direkten „Payback“ des Training-Aufwandes :-).
  • Zu jedem Projekt gehört eine Projekt-Beschreibung zusammen mit einer Fotodokumentation und Zusammenfassung der Ergebnisse und nächsten Schritte.
  • Wichtig ist, dass die Teilnehmer den notwendigen Freiraum und die erforderliche Unterstützung durch Kollegen und Vorgesetzte erhalten, um die Projektaufgaben in Ihrem Unternehmen umzusetzen. Erfahrungsgemäß ist etwa mit 1-2 Arbeitstagen Zeitaufwand für eine Projektarbeit zu rechnen. Bitte planen Sie deshalb zwischen den Modulen ausreichend freie Zeit und nötige Ressourcen ein.

Schriftlicher Test:

  • Am letzten Tag findet eine schriftliche Prüfung (Multiple Choice) statt.

Empfohlene Literatur zum Training:

Für das Selbststudium und zur Unterstützung der Projekt-Arbeiten empfehlen wir, für jeden Teilnehmer ein Exemplar des Standard-Werkes „Das synchrone Produktionssystem: Just-in-time für das ganze Unternehmen“ von H. Takeda zu beschaffen (ältere Auflagen und gebrauchte Bücher sind OK).

 

Button Inhouse WorkshopDie Module im Überblick
(5 Module sind für die Lean GB-Zertifizierung erforderlich):

Die 3 Basis-Module:   

Basis Modul 1:
Lean Grundlagen, KAIZEN, Verschwendung & Wertschöpfung, Lean Historie, Lean Leadership (1 Tag)

Basis Modul 2:
5S  Visuelles Management, Standard-Arbeit, Poka Yoke (1 Tag)

Basis Modul 3:
Verschwendung sehen lernen – Methoden um Verschwendung zu erkennen (1 Tag)

Wählen Sie 2 Wahl-Module je nach Ihren Schwerpunkten und Bedürfnissen (wir beraten Sie hierzu gerne):

Wahl-Modul 1:
(Value Stream- Mapping) Wertstrom-Mapping und MAKIGAMI (1 Tag)

Wahl-Modul 2:
Total Productive Maintenance  (TPM) (1 Tag)

Wahl-Modul 3:
Rüstzeitoptimierung SMED (1 Tag)

Wahl-Modul 4:
Shop Floor Management, OEE, Strukturierte Problemlösungsmethoden und KANBAN (1 Tag)

Warum genau dieser Zertifikatslehrgang?

  • Dieser Lehrgang bringt Ihnen sowohl unabdingbaren Grundlagen als auch die Experten-Themen der „Lean Production“. Nach Ihrem Bedarf, nach Ihren Schwerpunkten.
  • Ihr Trainer weiß wovon er spricht: langjährige Werkleitung, mehr als 100 Trainings und Projekte.
  • Durch die Projektarbeiten ist schnelle Umsetzung und direkter Fortschritt garantiert.
  • In der Vermittlung vor Ort, mit Blick auf die Unternehmensprozesse, erzielen Sie einen Mehrwert, der nur Inhouse möglich ist.
  • Sie erhalten kontinuierlich aktualisiertes Wissen zur Optimierung und Kostensenkung in Produktion und SCM.
  • Inhouse ist bei Ihnen vor Ort sicher durchführbar. Sie steuern die Einhaltung von Sicherheits- und Hygienemaßnahmen.
  • Sie können bei kleinem Budget viele Mitarbeiter schulen.
  • Sie holen Ihr ganzes Team „mit ins Boot“ und schaffen den gleichen Kenntnisstand.
  • Durch ein gemeinschaftliches Verständnis gehen Verbesserungen in die richtige Richtung.
  • Inhouse ist eine unschlagbar günstige Weiterbildung.
  • Sie gehen individuell und maßgeschneidert auf Ihre Themen ein.
  • Freuen Sie sich auf einen der Top-Trainer im deutschsprachigen Raum.

Genau darum…

… und weil es sich auszahlt, Menschen zu befähigen…

Ein gut geschultes Team…

… trifft die richtigen Entscheidungen
… lässt kostspielige Irrwege der Vergangenheit angehören
… ist der Träger eines zielgerichteten Wandels
… ist noch mehr motiviert
… hebt die Potentiale
… und steigert Produktivität, Qualität und Innovationskraft langfristig!

Inhouse ist im Vergleich zum Besuch eines offenen Seminar deutlich preiswerter und viel individueller.

Schritt für Schritt zum individuellen, maßgenschneiderten Lehrgang – So können wir vorgehen:

  1. Sie formulieren Ihre Anfrage unter Angabe des gewünschten Zeitraums und der ungefähren Teilnehmerzahl.
  2. Wir erstellen auf dieser Basis Ihr AWF-Angebot, fair und angemessen, unschlagbar günstig.
  3. Sie prüfen unser Angebot und bestätigen es (am besten :-)).
  4. Sie legen im Gespräch mit dem Trainer die Schwerpunkte der Module, nach Ihrem unternehmensindividuellen Bedarf, fest.
  5. Der Trainer dokumentiert Ihren individuellen Lean Green Belt Fahrplan und Sie bestätigen diesen.
  6. Unsere Veranstaltungsmanagerin koordiniert Ihre Terminwünsche.
  7. Start!

Sie möchten genauere Informationen zu den Lehrinhalten und Methoden? Schicken Sie uns gerne eine E-Mail, wir senden Ihnen dann die Details als PDF zu.

Wissen säen, Erfolge ernten!

Gerne senden wir Ihnen ein Angebot. Für Ihre Fragen stehen wir natürlich auch zur Verfügung:

+49 2407 956550 oder schoeppler@awf.de.

Ein Zertifikatslehrgang der

in Kooperation mit

Button Inhouse Workshop