SITZUNG TERMIN SCHWERPUNKT
0
23.11.2017
Gründung der Arbeitsgemeinschaft
Arbeitsgemeinschaft Produktionslogistik
Reduzierung der Durchlaufzeiten, Erhöhung der Flexibilität, kleinteiligere, aber signifikant höhere Versorgungszyklen bei gleichzeitiger Reduzierung der Prozesskosten!
Status Die Arbeitsgemeinschaft wurde am 23.11.2017 gegründet
Veranstaltungsort Frankfurt am Main
Inhalt Die Fähigkeit, in kürzester Frist immer Kleinteiliger und mit Null-Fehler liefern zu können, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Und das vor allem auch in der Produktionsversorgung. Reduzierung der Durchlaufzeiten, Erhöhung der Flexibilität und kleinteiligere, aber signifikant höhere Versorgungszyklen bei gleichzeitiger Reduzierung der Prozesskosten sind die Anforderungen bei der Planung oder Reorganisation der Produktionsversorgung. Moderne Produktionskonzepte konzentrieren sich auf die Wertschöpfungsprozesse. Eines der wichtigsten Ziele neuer Werks- und Produktionssysteme ist es daher, alle Prozesse im Wertstrom so miteinander zu verknüpfen, dass ein Fluss entsteht.

Dabei müssen viele Elemente zusammenspielen. Einerseits die physische Gestaltung des Materialstromes und andererseits dessen organisatorische Ausgestaltung. Einfache und stabile Prozesse mit kurzen Durchlaufzeiten, wenige manuelle Handlingschritte, transparente Auftragsverfolgung und Null-Fehler-Strategien auch in einem turbulenten Produktionsumfeld mit immer wieder neuen Anforderungen ist das Ziel der Produktionslogistik. Die Arbeitsgemeinschaft „Produktionlogistik“ wird besonderes Augenmerk auf den Aspekt der Prozessgestaltung und der daraus abgeleiteten Materialflussgestaltung werfen und erarbeiten, wie Produktionsversorgung und Produktion erfolgreich zusammenarbeiten.

Aktuelle Themen, die alle Produktionslogistik-Verantwortliche angehen:

  • Luftfahrtbundesamt (bekannter Versender), Voraussetzung für AEO – F
  • Einsatz der richtigen Lagersysteme
  • Neubau oder Reengineering von Lageranlagen
  • Lagerverwaltungssysteme
  • Leergutverwaltungssystemen
  • Export- und Zollabwicklung
  • Verpackungssysteme und Optimierung von Versandprozessen
  • Stoß- und Korrosionsschutz bei der Lagerung, Transport und Versand (flexible Systeme bei Stückzahl 1)
  • Vorschriften und Verantwortlichkeiten bei der Ladungssicherung

Im Rahmen der Produktionslogistik spielen natürlich auch die Strategien der „Industrie 4.0“ zukünftig eine große Rolle. Hier werden wir die Vernetzung der Produktionsanlagen und Montagearbeitsplätze mit den Logistiksystemen betrachten sowie den Einsatz von autonome Fahrzeuge und Roboter-Mensch-Systemen in der Logistik diskutieren.

Die Themen der einzelnen Arbeitssitzungen legen Sie mit den Kollegen aus den anderen teilnehmenden Firmen in der Gründungssitzung fest!

Download Programm Produktionslogistik
Referent

Dr.-Ing. Markus Nave
Die Arbeitsgemeinschaft wird fachlich von Herrn Dr.-Ing. Markus Nave geleitet. Er ist Berater und Geschäftsführer der MALORG GmbH in Dortmund. Nach dem Maschinenbaustudium (Universität Dortmund) und der Promotion (am Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik) arbeitete er im Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund, bevor er als Geschäftsführender Gesellschafter die MALORG gründet.

Die MALORG GmbH ist in den Bereichen Supply Chain Management, Produktionsplanung, Lean Management, Logistikoptimierung und Prozessorganisation sowie im Bereich IT und SAP-Implementierung für logistische Prozesse von Unternehmen aktiv und berät, plant und setzt um. Herr Dr. Markus Nave verfügt über umfangreiche Erfahrungen zum Thema Produktionsoptimierung, Materialflussoptimierung, Produktionslogistik und Lean Production aus vielen realisierten Projekten.

Preis Teilnahme konstituierende Sitzung: € 80,– zzgl. MwSt. // Teilnahme AG: € 1.780,– /Jahr zzgl. Mw.St. // 50% Rabatt auf jeden weiteren Teilnehmer aus demselben Unternehmen
Für Ihre Anfrage zur Arbeitsgemeinschaft an die AWF, senden Sie uns einfach eine kurze Mail. Wir melden uns gerne bei Ihnen um Ihre Fragen zu klären.
Ihre Anfrage an info@awf.de
Zum Anmelden bitte das Programm downloaden und den ausgefüllten Anmeldungscoupon an den AWF schicken. Oder klicken Sie einfach auf den Button für
Online-Anmeldung zur AG