SITZUNG TERMIN SCHWERPUNKT
0
21.06.2022
Gründung der Arbeitsgemeinschaft

 

Arbeitsgemeinschaft
Lagermanagement mit SAP®
Status
Die Arbeitsgemeinschaft AG 2140 Lager-Management mit SAP w1rd am 21.06.2022 gegründet
Veranstaltungsort
Frankfurt am Main
Inhalt Die Zeit von SAP WM läuft ab, die SAP setzt bereits seit einiger Zeit auf SAP EWM, das zwischenzeitlich auch wieder voll in S/4HANA integriert wurde.

Als Stand-Alone Lösung für große und automatisierte Lageranwendungen kann das EWM weiterhin als dezentrale EWM Variante in S/4Hana genutzt werden.

Eine weitere Option ist SAP Stock Room Management, eine verschlankte Version von SAP WM. Hier kommen auf die Entscheider Herausforderungen zu. Welche Lösung passt zu unseren Anforderungen, wie schaffen wir reibungslos eine Umstellung welche bringt das meiste Optimierungspotential für mein Lager mit. Die Gesamtstrategie von SAP S/4HANA betrifft alle Bereiche des Unternehmens. SAP EWM ist daher in diese Gesamtsicht zu integrieren. Kann aber auch der Treiber sein. Diese Entscheidung gilt es hinsichtlich Nutzenorientierung, Funktionalität, Kosten, verfügbarer Ressourcen, der Unternehmensstrategie und der spezifischen Unternehmenssituation in der Intralogistik abzuwägen.

Häufig sehen wir, dass in vielen Unternehmen die Möglichkeiten des SAP® Systems im Bereich Lagermanagement nicht vollständig oder nur wenig genutzt werden. Gründe hierfür sind zum einen generell Prozesse zu optimieren sowie mangelnde Kenntnisse der verschiedenen Optionen, Methoden und Verfahren.

Ebenso sind häufig die Aktivitäten zur weiteren Optimierung nach Abschluss des Systemeinführungsprozesses ins Stocken geraten da es meist aus IT Sicht und nicht immer ausreichend aus logistischer Sicht betrachtet und beurteilt wird.

Vor jeder Softwareumstellung sollte zuvor eine Painpointanalyse und die Definition der Optimierungsziele erfolgen, um Chancen bzgl. Effizienz, Prozesszeiten, Prozesssicherheit und Transparenz zu verbessern. Denn mit SAP EWM sind viele neue und optimierte Logistikprozesse auch in Ihrem Unternehmen umsetzbar.

Das Lagermanagement und die Lagersteuerung sind aber generell kein triviales Thema. Es gilt trotz vieler im Standard abbildbarer Prozesse immer wieder auch Sonderprozesse spezifisch zu lösen und den Reale Materialfluss mit zu betrachten.

Über sinnvolle Add´ons und Best Practises können auch Sonderprozesse effizient und update-fähig implementiert werden. Die Entscheidungen werden im Projekt getroffen inwiefern der Standard ausreichend ist oder Add´ons zum Einsatz kommen sollen.

Die möglichen Themen dieser AG:

Die teilnehmenden Verantwortlichen aus Logistik und IT erarbeiten sich unter fachlicher Leitung die Lösungen für die Herausforderungen. Immer in Abhängigkeit von den aktuellen und künftigen Anforderungen im Lager und in der Produktionslogistik und unter Berücksichtigung der unternehmensspezifischen Prozesse. Zunächst werden gemeinsam Prozesse und Prozessoptimierungen erarbeitet und diskutiert, im Anschluss werden SAP-Experten hinweise auf Standard und Umsetzungsfähigkeiten Ihnen geben.

Wichtig ist sicher auch die Betrachtung von Kosten der Lizenzierung, Beratereinsatz, eigenem Personal und der Schulungsaufwand durch Einführung, Umstellung und Inbetriebnahme. Der Auswahlprozess muss strategisch angegangen werden.

Download Programm
AG 2140 Lagermanagement mit SAP
Referenten
Prof. Dr. Markus Nave
Thilo Matheis
Die Arbeitsgemeinschaft wird fachlich von Herrn Prof. Dr.-Ing. Markus Nave geleitet. Er ist Berater und Geschäftsführer der MALORG GmbH in Dortmund. Nach dem Maschinenbaustudium (Universität Dortmund) und der Promotion (am Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik) arbeitete er im Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund, bevor er als geschäftsführender Gesellschafter die MALORG gründete.

Die MALORG GmbH ist in den Bereichen Supply Chain Management, Produktionsplanung, Lean Management, Logistikoptimierung und Prozessorganisation sowie im Bereich IT und SAP-Implementierung für logistische Prozesse von Unternehmen aktiv und berät, plant und setzt um. Prof. Nave verfügt über umfangreiche Erfahrungen zum Thema Lager-Management, Produktionsoptimierung, Materialflussoptimierung, Produktionslogistik und Lean Production aus vielen realisierten Projekten.

Thilo Matheis ist Diplom-Betriebswirt und bereits seit mehr als 25 Jahren in der SAP-Beratung und dem SAP-Projektgeschäft tätig.

Seine Karriere begann er bei SAP im Warehouse Management und als Integrationsberater. Mit diesen Erfahrungen gründete er 1999 die LogiPlus Gruppe, deren Gesellschafter und Geschäftsführer er seitdem ist. Dabei bleibt es seine zentrale Zielsetzung, für die Kunden stets die besten strategischen und konzeptionellen Lösungen zur Logistikoptimierung zu entwickeln.

Preis
Teilnahme konstituierende Sitzung: € 80,– zzgl. MwSt. // Teilnahme AG: € 1.980,– /Jahr zzgl. Mw.St. //50% Rabatt auf jeden weiteren Teilnehmer aus demselben Unternehmen (gleicher Standort), die Schutzgebühr für die konstituierenden Sitzung wird bei Teilnahme an der AG mit dem Jahresbeitrag verrechnet.
Für Ihre Anfrage zur Arbeitsgemeinschaft an die AWF, senden Sie uns einfach eine kurze Mail. Wir melden uns gerne bei Ihnen, um Ihre Fragen zu klären.
Ihre Anfrage an info@awf.de
Zum Anmelden bitte das Programm downloaden und den ausgefüllten Anmeldungscoupon an die AWF schicken. Oder klicken Sie einfach auf den Button für
Online-Anmeldung zur AG